Digitalisierung im Mittelstand durch Selbsthilfe mit FAST OPTICOM

Was tun, wenn alle über Digitalisierung sprechen, aber nicht mal die Grundlagen vor Ort vorhanden sind? Diese Situation hatte das weltweit agierende, mittelständische Unternehmen aus Bad Berleburg, die BSW Berleburger Schaumstoffwerke GmbH. BSW ist mit rund 650 Mitarbeitern weltweit in der Produktion von elastischen Werkstoffen tätig, die z. B. für Sportböden, Bodenbeläge, Trittschalldämpfung und in vielen anderen Bereichen zum Einsatz kommen. BSW zählt dabei zu den „Hidden Champions“ und gehört mit seinen Produkten zu den Weltmarktführern.

Wie für den deutschen Mittelstand typisch, löst man solche Probleme selbst. Durch die guten Kontakte zur kommunalen Politik und die Möglichkeit der Nutzung einer innovativen Verlegemethode für Glasfaserleitungen im Abwasserkanal von der FAST OPTICOM AG, wurde eine gemeinsame, leistungsfähige und finanzierbare Lösung gefunden.

Ziel war es, höhere Geschwindigkeiten in der Datenübertragung zu erreichen, die Werke untereinander besser zu vernetzen und eine Verbesserung des Informationsaustausches zu gewährleisten. Bei der sogenannten „Campusvernetzung“ für die BSW wurden die drei Betriebsstätten in Bad Berleburg mit einem firmeneigenen Hochgeschwindigkeitsnetz über das vorhandene Abwassernetz der Kommune miteinander vernetzt. Das Vorhaben wurde als TurnKey Projekt von der FAST OPTICOM AG durchgeführt, d. h. neben der Herstellung der Glasfasertrasse wurden auch alle Kabelarbeiten und alle Absprachen mit der Kommune durchgeführt, so dass die BSW die Verbindungen direkt in Betrieb nehmen konnte.
Mit der FAST OPTICOM AG zeigte sich der Auftraggeber dabei rundum zufrieden. „FAST OPTICOM hat ein erstklassiges Team, mit dem es Freude macht, Projekte durchzuführen“, sagt Florian Fischer, CIO bei BSW, in einem Referenzschreiben. „Das Projekt wurde auch mit unkalkulierbaren Zwischenfällen professionell durchgeführt. Alle zeitlichen und finanziellen Vorgaben wurden eingehalten.“
Mit unserem Produkt „Campusvernetzung“ bieten wir Unternehmen, Universitäten aber auch Kommunen mit mehreren Liegenschaften in einem Ort die Möglichkeit, ein eigenes leistungsfähiges Glasfasernetz herzustellen. „Dabei stehen wir den Kunden, als Spezialisten für Telekommunikation, Abwassertechnik und Glasfaserbau, mit Rat und Tat zur Verfügung um eine gemeinsame, finanzierbare Lösung zu erarbeiten“, erläutert Andreas Fischer von der FAST OPTICOM AG.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close